Sie sind hier: Angebote / Kurse im Überblick / Häufige Fragen / Ängste und Vorurteile / "Erste Hilfe kann doch auch für mich als Helfer gefährlich sein..."

Ihre Ansprechpartnerin Erste Hilfe

Foto: DRK

Frau Andrea Maiwald

Tel.: 
05422-962 46-16

"Erste Hilfe kann doch auch für mich als Helfer gefährlich sein..."

Die dem Helfer drohenden Gefahren werden oftmals übertrieben dargestellt. Auch sie dienen manchmal als "Entschuldigung" für die eigene Untätigkeit. Tatsache ist: In den seltensten Fällen können für den Ersthelfer Gefahren entstehen. Sie drohen in der Regel nur dann, wenn Vorsichtsmaßnahmen außer acht gelassen werden."Helm ab" will gelernt sein

Auch das Risiko, sich bei Erste-Hilfe-Leistungen mit dem Immunschwäche-Virus HIV zu infizieren und dadurch AIDS zu bekommen, ist faktisch auszuschließen: Indem die - auch schon vor Entdeckung des HIV-Virus - empfohlenen Schutzmaßnahmen vor Infektionen beachtet werden.

Diese Maßnahmen - wie auch Vorsichtsregeln für andere denkbare Gefahren - erlernt und übt man in einem Lehrgang zur Ersten Hilfe.

Und auch aus einem weiteren Grund kann sich jeder Ersthelfer sicher fühlen: Wer nach einem Unfall Erste-Hilfe leistet, ist umfassend versichert. Verletzt sich der Helfer, so stehen ihm zum Beispiel die Ansprüche aus der gesetzlichen Unfallversicherung zu.

Es gilt der Grundsatz: Wer einem anderen hilft, soll dadurch keinen Schaden haben.

Angst vor Selbstgefährdung braucht also niemanden davon abzuhalten, Erste Hilfe zu leisten.